Hotline ​0 72 56 - 92 38 61 8
Versand deutschlandweit 4,95 €
Kostenloser Versand ab 60,- €

Romantische Einwegkameras für Sie und Ihre Gäste

Mit unseren Einwegkameras werden Sie und Ihre Gäste viel Spaß auf Ihrer Feier haben. Verteilen Sie die Einwegkameras einfach auf den Tischen und es werden wunderschöne Schnappschüsse Ihrer Feier aus allen möglichen Blickwinkeln entstehen. Zusätzliche lassen sich die kleinen Kameras auch wunderbar in verschiedene Hochzeitsspiele integrieren.

Einwegkameras – Der Eisbrecher für die Hochzeitsfeier

Der Sinn und Zweck von Einwegkameras bei der Hochzeitsfeier können natürlich nicht gestochen scharfe Fotos wie vom Hochzeitsfotografen sein. Sie dienen viel mehr als Eisbrecher und lustiger Zeitvertreib.

Die schön gestalteten Einwegkameras werden auf den Tischen der Hochzeitsgäste verteilt und können dann in verschiedene Hochzeitsspiele integriert werden. Beispielsweise kann man den Kameras ein Blatt mit Aufgaben beilegen, die der Tisch als ganzes erfüllen soll. Zum Beispiel soll der größte Mann, oder die kleinste Frau fotografiert werden. Alle weiblichen Hochzeitsgäste auf einem Foto, oder die Eltern des Bräutigams etc. Auf diese Weise werden die Hochzeitsgäste dazu aufgefordert zu interagieren und sich auszutauschen. Das hilft das Eis zu brechen, besonders dann, wenn sich viele Hochzeitsgäste untereinander nicht kennen. Besonders die Kinder werden sich in die Aufgaben stürzen, oder mit den Einwegkameras spielen. Auf diese Weise werden viele Fotos gemacht und die Kleinen haben einen schönen Zeitvertreib.

Da heute die meisten Gäste über Smartphones mit hervorragender Kamera verfügen, könnte man natürlich argumentieren, dass diese deutlich besser geeignet sind, um Fotos zu schießen, als die Einwegkameras. Aber zum einen ist das Flair ein ganz anderes, schließlich haben die Einwegkameras einen nostalgischen Touch und sehen als Deko wunderbar aus, zum anderen wird das Brautpaar in dem Fall einen Großteil der entstandenen Bilder nie zu Gesicht bekommen. Werden die Kameras am Ende der Hochzeitsfeier jedoch eingesammelt und vom Hochzeitspaar entwickelt, haben sie lustige und außergewöhnlichen Schnappschüsse aus der Sicht der Hochzeitsgäste, die eine schöne Ergänzung zu den professionellen Bildern des Hochzeitsfotographen darstellen.

Wie funktionieren Einwegkameras

Eine Einwegkamera, oft auch Wegwerfkamera genannt, ist ein einfacher Fotoapparat, der noch klassisch auf Film fotografiert. Die Hülle besteht meist auf Kunststoff oder Pappkarton, und kann und darf nicht geöffnet werden, da sonst der bereits eingelegte Film belichtet, und die bereits geschossenen Fotos beschädigt werden. Einwegkameras sind besonders einfach zu bedienen, da sie bis auf den Blitz, auf alle technischen Spielereien verzichten. Diese einfachen Fotoapparate haben einen Auslöser und ein Rädchen, um den Film nach dem geschossenen Bild weiterzudrehen, so dass das nächste Foto geschossen werden kann. Die Modelle mit Blitz verfügen darüber hinaus noch über eine Möglichkeit, den Blitz ein und aus zu schalten. Auf diese Weise sind die Einwegkameras kinderleicht zu bedienen und jeder Hochzeitsgast, egal wie jung oder alt, kann sich mit ihnen vergnügen.

Ist das Ende des Films erreicht, kann nicht weiter fotografiert werden, und die gesamte Kamera muss beim Fotografen, einem Fotogeschäft oder einer Fotoannahmestelle im Drogeriemarktes oder ähnlichem abgegeben werden, um die Bilder entwickeln zu lassen. Die Kamera kann nach dem Öffnen nicht wiederverwendet werden, und die Annahmestelle muss sie entsorgen.

Fotografieren mit Einwegkameras

Da Einwegkameras Wegwerfprodukte sind, werden natürlich keine hochwertigen und professionellen Objektive und Technik verbaut. Daher ist die Qualität der Fotos beschränkt. Um dennoch gute Ergebnisse zu erzielen, sollte man beim Fotografieren auf ein paar Dinge achten.

Eine Einwegkamera sollte in möglichst guten Lichtverhältnissen verwendet werden. Die besten Ergebnisse werden tagsüber im Freien erzielt. In Innräumen sollte man nur Einwegkameras verwenden, die über einen eingebauten Blitz verfügen. Aber auch hier muss man beachten, dass der eingebaute Blitz nur einen kleinen Bereich direkt vor der Kamera aufhellt.

Hochzeitsspiele für die Einwegkamera

Die meisten Hochzeitsspiele für Einwegkameras drehen sich um Aufgaben, die die Hochzeitsgäste erfüllen müssen. Man verteilt die Einwegkameras und Aufgabenzettel auf den Tischen (in der Regel eine Kamera und ein Aufgabenzettel pro Tisch). Nun sollen die Gäste an den Tischen zusammenarbeiten, um die Aufgaben auf dem Zettel zu erfüllen. Die Aufgabenzettel können alle gleich sein, mehr Variationen bei den Fotos erhält man allerdings, wenn jeder Tisch andere Aufgaben erfüllen muss.

Auch die Aufgabenzettel für die Einwegkameras selbst können unterschiedlich gestaltet werden. Eine Möglichkeit ist eine schöne gestaltete Karte, die alle Aufgaben auflistet, die der Tisch als ganzes erledigen soll. Eine weitere Möglichkeit, sind mehrere kleinere Kärtchen mit einzelnen Aufgaben, die die Gäste am Tisch aufeinander aufteilen, so dass jeder im Verlauf des Abends mit der Einwegkamera unterwegs ist um seine Aufgabe zu erfüllen.

Bei der Aufgabenstellung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, jedoch sollte man darauf achten, dass die Aufgaben nicht allzu kompliziert werden und auf dem Gelände, auf dem die Hochzeitsfeier stattfindet, ausgeführt werden können.

Aufgaben, für die Informationen nötig sind, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind (wie Geburtstage, Verwandschaftsgrad etc.), eignen sich nicht nur für Feiern auf denen sich die Gäste alle untereinander kennen. Gerade dort, wo sich die Gäste nicht kennen, sind sie gute Eisbrecher, da man sich auch mit Fremden unterhalten muss, um die Einwegkamera Aufgaben zu erfüllen.

Bei den Formulierungen der Aufgaben sollte man unbedingt darauf achten niemanden zu beleidigen. Die Aufgabe „finde das hässlichste Kleid des Abends“ klingt zwar lustig, diejenige, die für die Erfüllung dieser Aufgabe fotografiert wird, würde sich aber bestimmt beleidigt fühlen.

Anregungen für Einwegkamera Aufgaben

Hier haben wir für euch ein paar Aufgaben für die Einwegkameras als Anregung und Beispiele zusammengestellt:

  • Fotografiert den Hochzeitstanz
  • Fotografiert das Brautpaar beim Küssen
  • Fotografiert das Anschneiden der Hochzeitstorte
  • Fotografiert den Bräutigam mit dem Trauzeugen/ die Braut mit der Trauzeugin
  • Fotografiert das Brautpaar zusammen mit den Eltern
  • Fotografiert die Eltern des Brautpaares
  • Fotografiert das Brautpaar mit den Trauzeugen
  • Macht ein Foto von von Euch zusammen mit dem Brautpaar
  • Fotografiert alle eure Tischnachbarn in einem Gruppenfoto
  • Fotografiert die Braut beim Tanz mit dem Brautvater
  • Fotografiert den jüngsten und den ältesten Gast
  • Fotografiert alle weiblichen Gäste
  • Fotografiert alle männlichen Gäste
  • Fotografiert alle Kinder in einem Foto
  • Fotografiert 5 Personen, die im gleichen Monat Geburtstag haben
  • Fotografiert die Tischdeko
  • Fotografiert das Büffet
  • Fotografiert die Tanzfläche mit möglichst vielen Tänzern
  • Fotografiert euer Lieblingsdetail der Raumdeko
  • Fotografiert die Frau mit dem kürzesten Rock
  • Fotografiert Gäste, die gleich angezogen sind
  • Fotografiert die Frau mit dem längsten Kleid
  • Fotografiert eine Frau mit Männerhut und Krawatte
  • Fotografiert einen Mann in Stöckelschuhen
  • Fotografiert die Dame mit der aufwendigsten Frisur
  • Fotografiert die Frau, die den Brautstraße aufgefangen hat
Mit unseren Einwegkameras werden Sie und Ihre Gäste viel Spaß auf Ihrer Feier haben. Verteilen Sie die Einwegkameras einfach auf den Tischen und es werden wunderschöne Schnappschüsse Ihrer Feier... mehr erfahren »
Fenster schließen
Romantische Einwegkameras für Sie und Ihre Gäste

Mit unseren Einwegkameras werden Sie und Ihre Gäste viel Spaß auf Ihrer Feier haben. Verteilen Sie die Einwegkameras einfach auf den Tischen und es werden wunderschöne Schnappschüsse Ihrer Feier aus allen möglichen Blickwinkeln entstehen. Zusätzliche lassen sich die kleinen Kameras auch wunderbar in verschiedene Hochzeitsspiele integrieren.

Einwegkameras – Der Eisbrecher für die Hochzeitsfeier

Der Sinn und Zweck von Einwegkameras bei der Hochzeitsfeier können natürlich nicht gestochen scharfe Fotos wie vom Hochzeitsfotografen sein. Sie dienen viel mehr als Eisbrecher und lustiger Zeitvertreib.

Die schön gestalteten Einwegkameras werden auf den Tischen der Hochzeitsgäste verteilt und können dann in verschiedene Hochzeitsspiele integriert werden. Beispielsweise kann man den Kameras ein Blatt mit Aufgaben beilegen, die der Tisch als ganzes erfüllen soll. Zum Beispiel soll der größte Mann, oder die kleinste Frau fotografiert werden. Alle weiblichen Hochzeitsgäste auf einem Foto, oder die Eltern des Bräutigams etc. Auf diese Weise werden die Hochzeitsgäste dazu aufgefordert zu interagieren und sich auszutauschen. Das hilft das Eis zu brechen, besonders dann, wenn sich viele Hochzeitsgäste untereinander nicht kennen. Besonders die Kinder werden sich in die Aufgaben stürzen, oder mit den Einwegkameras spielen. Auf diese Weise werden viele Fotos gemacht und die Kleinen haben einen schönen Zeitvertreib.

Da heute die meisten Gäste über Smartphones mit hervorragender Kamera verfügen, könnte man natürlich argumentieren, dass diese deutlich besser geeignet sind, um Fotos zu schießen, als die Einwegkameras. Aber zum einen ist das Flair ein ganz anderes, schließlich haben die Einwegkameras einen nostalgischen Touch und sehen als Deko wunderbar aus, zum anderen wird das Brautpaar in dem Fall einen Großteil der entstandenen Bilder nie zu Gesicht bekommen. Werden die Kameras am Ende der Hochzeitsfeier jedoch eingesammelt und vom Hochzeitspaar entwickelt, haben sie lustige und außergewöhnlichen Schnappschüsse aus der Sicht der Hochzeitsgäste, die eine schöne Ergänzung zu den professionellen Bildern des Hochzeitsfotographen darstellen.

Wie funktionieren Einwegkameras

Eine Einwegkamera, oft auch Wegwerfkamera genannt, ist ein einfacher Fotoapparat, der noch klassisch auf Film fotografiert. Die Hülle besteht meist auf Kunststoff oder Pappkarton, und kann und darf nicht geöffnet werden, da sonst der bereits eingelegte Film belichtet, und die bereits geschossenen Fotos beschädigt werden. Einwegkameras sind besonders einfach zu bedienen, da sie bis auf den Blitz, auf alle technischen Spielereien verzichten. Diese einfachen Fotoapparate haben einen Auslöser und ein Rädchen, um den Film nach dem geschossenen Bild weiterzudrehen, so dass das nächste Foto geschossen werden kann. Die Modelle mit Blitz verfügen darüber hinaus noch über eine Möglichkeit, den Blitz ein und aus zu schalten. Auf diese Weise sind die Einwegkameras kinderleicht zu bedienen und jeder Hochzeitsgast, egal wie jung oder alt, kann sich mit ihnen vergnügen.

Ist das Ende des Films erreicht, kann nicht weiter fotografiert werden, und die gesamte Kamera muss beim Fotografen, einem Fotogeschäft oder einer Fotoannahmestelle im Drogeriemarktes oder ähnlichem abgegeben werden, um die Bilder entwickeln zu lassen. Die Kamera kann nach dem Öffnen nicht wiederverwendet werden, und die Annahmestelle muss sie entsorgen.

Fotografieren mit Einwegkameras

Da Einwegkameras Wegwerfprodukte sind, werden natürlich keine hochwertigen und professionellen Objektive und Technik verbaut. Daher ist die Qualität der Fotos beschränkt. Um dennoch gute Ergebnisse zu erzielen, sollte man beim Fotografieren auf ein paar Dinge achten.

Eine Einwegkamera sollte in möglichst guten Lichtverhältnissen verwendet werden. Die besten Ergebnisse werden tagsüber im Freien erzielt. In Innräumen sollte man nur Einwegkameras verwenden, die über einen eingebauten Blitz verfügen. Aber auch hier muss man beachten, dass der eingebaute Blitz nur einen kleinen Bereich direkt vor der Kamera aufhellt.

Hochzeitsspiele für die Einwegkamera

Die meisten Hochzeitsspiele für Einwegkameras drehen sich um Aufgaben, die die Hochzeitsgäste erfüllen müssen. Man verteilt die Einwegkameras und Aufgabenzettel auf den Tischen (in der Regel eine Kamera und ein Aufgabenzettel pro Tisch). Nun sollen die Gäste an den Tischen zusammenarbeiten, um die Aufgaben auf dem Zettel zu erfüllen. Die Aufgabenzettel können alle gleich sein, mehr Variationen bei den Fotos erhält man allerdings, wenn jeder Tisch andere Aufgaben erfüllen muss.

Auch die Aufgabenzettel für die Einwegkameras selbst können unterschiedlich gestaltet werden. Eine Möglichkeit ist eine schöne gestaltete Karte, die alle Aufgaben auflistet, die der Tisch als ganzes erledigen soll. Eine weitere Möglichkeit, sind mehrere kleinere Kärtchen mit einzelnen Aufgaben, die die Gäste am Tisch aufeinander aufteilen, so dass jeder im Verlauf des Abends mit der Einwegkamera unterwegs ist um seine Aufgabe zu erfüllen.

Bei der Aufgabenstellung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, jedoch sollte man darauf achten, dass die Aufgaben nicht allzu kompliziert werden und auf dem Gelände, auf dem die Hochzeitsfeier stattfindet, ausgeführt werden können.

Aufgaben, für die Informationen nötig sind, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind (wie Geburtstage, Verwandschaftsgrad etc.), eignen sich nicht nur für Feiern auf denen sich die Gäste alle untereinander kennen. Gerade dort, wo sich die Gäste nicht kennen, sind sie gute Eisbrecher, da man sich auch mit Fremden unterhalten muss, um die Einwegkamera Aufgaben zu erfüllen.

Bei den Formulierungen der Aufgaben sollte man unbedingt darauf achten niemanden zu beleidigen. Die Aufgabe „finde das hässlichste Kleid des Abends“ klingt zwar lustig, diejenige, die für die Erfüllung dieser Aufgabe fotografiert wird, würde sich aber bestimmt beleidigt fühlen.

Anregungen für Einwegkamera Aufgaben

Hier haben wir für euch ein paar Aufgaben für die Einwegkameras als Anregung und Beispiele zusammengestellt:

  • Fotografiert den Hochzeitstanz
  • Fotografiert das Brautpaar beim Küssen
  • Fotografiert das Anschneiden der Hochzeitstorte
  • Fotografiert den Bräutigam mit dem Trauzeugen/ die Braut mit der Trauzeugin
  • Fotografiert das Brautpaar zusammen mit den Eltern
  • Fotografiert die Eltern des Brautpaares
  • Fotografiert das Brautpaar mit den Trauzeugen
  • Macht ein Foto von von Euch zusammen mit dem Brautpaar
  • Fotografiert alle eure Tischnachbarn in einem Gruppenfoto
  • Fotografiert die Braut beim Tanz mit dem Brautvater
  • Fotografiert den jüngsten und den ältesten Gast
  • Fotografiert alle weiblichen Gäste
  • Fotografiert alle männlichen Gäste
  • Fotografiert alle Kinder in einem Foto
  • Fotografiert 5 Personen, die im gleichen Monat Geburtstag haben
  • Fotografiert die Tischdeko
  • Fotografiert das Büffet
  • Fotografiert die Tanzfläche mit möglichst vielen Tänzern
  • Fotografiert euer Lieblingsdetail der Raumdeko
  • Fotografiert die Frau mit dem kürzesten Rock
  • Fotografiert Gäste, die gleich angezogen sind
  • Fotografiert die Frau mit dem längsten Kleid
  • Fotografiert eine Frau mit Männerhut und Krawatte
  • Fotografiert einen Mann in Stöckelschuhen
  • Fotografiert die Dame mit der aufwendigsten Frisur
  • Fotografiert die Frau, die den Brautstraße aufgefangen hat
mehr anzeigen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!